Archiv der Kategorie: Alltag

„Gleich“ und „OK“

Jugendliche kommen – jedenfalls Erwachsenen gegenüber – mit zwei Worten durchs Leben. Auf „Jetzt räume doch endlich mal deine Schuhe im Flur auf!“ heißt die Antwort garantiert: „Gleich!“, und bei der Frage „Wir war’s in der Schule?“ – „Ganz O.K.“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Erziehung, Jugend, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Jogginghosen

„Wer Jogginganzüge trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ sagte Karl Lagerfeld einmal, und wen das schmunzeln lässt, hat offenbar die volle Kontrolle darüber, möchte ich ergänzen. Natürlich waren die grau-blau-rot-genähten Stoffsäcke  aus Ballonseide in den 80er Jahren ebenso … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Ironie | Kommentar hinterlassen

Zukunft liegt in der Stadt

Von „Stadtflucht“ kann heute kaum noch die Rede sein, im Gegenteil, der Trend geht eher dahin, dass Menschen vermehrt aus den Neubausiedlungen der Dörfer zum Beispiel wieder zu uns nach Heilbronn ziehen. Hier sagen sich zwar nicht Fuchs und Hase … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines zum Leben, Alltag | Kommentar hinterlassen

Erntedank vs. Weltuntergangsangst

Fürchterlich, diese Welt 2012! Seit 30 Jahren schon gibt es keine elektrischen Geräte mehr, da Kupfer und  Wolfram ausgegangen sind, die Eiszeit rückt immer näher, unsere Wälder sind nur noch kahle, saure Baumstümpfe. Singvögel gibt es praktisch keine mehr und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemeines zum Leben, Alltag | Kommentar hinterlassen

Wer du warst und wer du bist

Es war ein alternder Cowboy in einem harten Western, von dem ich den Satz zum ersten Mal in eindringlicher Tiefe hörte: „Gott will nicht wissen, wer du warst, sondern wer du bist!“ Gerichtet war das, soweit ich mich erinnere, an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines zum Leben, Alltag, Erfahrung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Eine Frage des Fahrstils

Zu Ostern an der Tankstelle musste ich zweimal hinschauen: 1,70 Euro pro Liter! Mangels großer jährlicher Fahr-„leistung“ muss ich zwar nur selten zur Tanke, aber den Ärger, der sich über den hohen Preis breit macht, kann ich gut verstehen – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Schadenfreude

„Sänk ju vor dräweling“ heißt es nur noch selten in der Deutschen Bahn, doch immer noch regen sich manche auf, wenn englische Lehnworte hierzulande benutzt werden. Dabei ist das umgekehrte mindestens genauso beachtenswert: deutsche Lehnworte in anderen Sprachen. Eines der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines zum Leben, Alltag | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen