Stolz auf die Konfirmanden

In den Konfirmationsgottesdienst bin ich in diesem Jahr richtig stolz gegangen, denn da stand doch auf facebook geposted:

„Ein Mädchen wird fett genannt,dass sie eine Krankheit hat,die sie übergewichtig macht weiß keiner..Menschen nennen einen Mann Monster,Aber niemand weiß,dass er jemanden aus einem brennenden… Haus rettete,wobei sein Gesicht verbrannt wurde…Setze diesen Text in Deinen Status,wenn Du gegen Mobbing bist!!!“

Die handyüblichen Tippfehler tun nichts zu Sache, denn es ist einfach toll, wie sich hier Konfirmanden dem Hänseln und der Verachtung anderer entgegenstellen. (Ob man das immer gleich Mobbing nennen muss, sei dahin gestellt.)

Diese Konfirmanden wissen, was es heißt, dass Kirche für andere da sein soll und dass man sich für Schwächere einsetzt. So wie Jesus für Zachäus eintrat, den kleinwüchsigen Gauner, der von allen anderen verachtet wurde.

Natürlich weiß ich, dass der Konfirmandenunterricht den Einsatz der Jugendlichen für andere nicht hervorgerufen, aber doch hoffentlich klar gemacht hat, dass die, die sich für Schwächere einsetzen, nicht alleine sind.

Und dann haben die Jugendlichen ja noch etwas gelernt: Große Reden über Politik und Gesellschaft lassen sich leicht schwingen, mehr Mut fordert es schon, sich von Angesicht zu Angesicht für andere einzusetzen, auf Straße und Schulhof für Schwächere. Gut, wenn man weiß, dass man dabei nicht alleine ist.

Über mtreiber

Matthias Treiber ist Pfarrer und Journalist. Matthias Treiber is a minister in the Lutheran Church of Wuerttemberg and journalist.
Dieser Beitrag wurde unter Erfahrung, Erziehung, Kirche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s